WoMo mit AHK

Ihr wollt einfach was plaudern...aber gerne!
Antworten
fiestast
RCA-Clubmitglied
Beiträge: 104
Registriert: 5. Mär 2013, 19:33

WoMo mit AHK

Beitrag von fiestast » 28. Jan 2014, 23:14

Ich bin mir am überlegen ob ich auf diese Saison oder auf nächste Saison ein WoMo zutun solle.
Auf was muss ich achten? Vorallem wegen dem Anhänger ziehen?
Was für WoMo's fährt Ihr so?
Welchen WoMo Hersteller würdet ihr bevorzugen?
Preisbudget ist im Moment noch offen.

Benutzeravatar
balduin
RCA-Clubmitglied
Beiträge: 4108
Registriert: 23. Mär 2006, 21:19
Wohnort: Altwis LU
Kontaktdaten:

Re: WoMo mit AHK

Beitrag von balduin » 29. Jan 2014, 00:28

Kriterie, wo ich hüt würd luege:

1. Nutzlast, und Möglichkeit ufzlaschte, ohni Ahängerlascht zverlüre
2. AHK 2000kg
3. grossi Garage, wo vo beide Site zum ufmache isch.
4. Gern es Heckbett und Alkove....Längsbett wär glaub au ganz schön
5. helle Inneruum, gueti skalierig
6. Heckahtrieb (Ford, Iveco, Mercedes)

Je nach Budget ghat halt ned alles. Basisfahrzüg isch nedemol so entscheidend.
Nutzlascht isch aber immer es Thema.......

Gruess
if you can't fix it with a hammer, you've got an electrical problem!
http://huwiler-racing.ch
https://www.facebook.com/HuwilerRacing

fiestast
RCA-Clubmitglied
Beiträge: 104
Registriert: 5. Mär 2013, 19:33

Re: WoMo mit AHK

Beitrag von fiestast » 26. Mai 2014, 23:11

Hat jemand Erfahrung mit Diesen Modellversionen Carado A464 Alkoven Modell und Carado T449?
Würdet ist eine stärkere Version nehmen als 130PS 2.3l Dieselmotor?
Hat man Nachteile beim Anhänger ziehen mit einem WoMo mit Frontantrieb gegenüber eines mit Heckantrieb?

Ich würde mich über rasche antworten von euch freuen.

thomas

Benutzeravatar
Stefan
RCA-Clubmitglied
Beiträge: 2993
Registriert: 19. Okt 2006, 10:07
Wohnort: Schleinikon
Kontaktdaten:

Re: WoMo mit AHK

Beitrag von Stefan » 27. Mai 2014, 09:08

Carado A464 isch glaubs das wo de Chrigel hett. Also isch e guets. ;)
Frontatrieb isch solang ok wies troche isch, Grip hesch und nöd zviel hinderschi fahre muesch. Logo, es gaht au, optimal isch eifach Heckatrieb.
Und susch gangi mit de Pünkt vom Tom voll überii.
Wänn ich i dinere Situation wär, also ohni Chind, wür ich mir en schöne Iveco mit 3500kg Ahängelast und weiss ich wieviel Nutzlast umbaue.
[b][size=150]Man soll aufhören wenns am schöns[/size][/b]

Benutzeravatar
balduin
RCA-Clubmitglied
Beiträge: 4108
Registriert: 23. Mär 2006, 21:19
Wohnort: Altwis LU
Kontaktdaten:

Re: WoMo mit AHK

Beitrag von balduin » 27. Mai 2014, 13:22

Carado T449 wür mer au falle :-)

Aber ja, au mit frontahtrieb chunsch dur d'Saison......soooo schlimm isch es ned, denke ca. 80% händ front am Womo :-)

Gruess
if you can't fix it with a hammer, you've got an electrical problem!
http://huwiler-racing.ch
https://www.facebook.com/HuwilerRacing

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste